2016-01-31 Nachtschichtgottesdienst „Ist Gott eigentlich gottlos?“

Das Thema war so sperrig wie es sich anhört und wie es auf dem sehr auffälligen Plakat zu sehen war. 

Es wurde, wie immer perfekt von der von Ralf Vogel gut eingestimmten jungen Mitarbeiterschar, in einer gut dargestellten „Gerichtsverhandlung“  eines fiktiven „jüngsten Gerichtes“ angespielt. Und auch hier empfand ich viele der gestellten Fragen tiefgründiger als manche Versuche der Antworten.

Michael Welker, der Interviewpartner des Abends, hatte zum Glück und mit gelungener Einführung von Ralf Vogel jegliches professorales und lehrhaftes beiseite gelassen und präsentierte seine Antworten in doch sehr lebensnah lockeren Erlebnissen und Eindrücken. 

Besonder Highlights des Abends waren jedoch die mitreißend vorgetragenen Songs des Open-Doors-Chores aus Erlenbach unter der unterhaltsamen Leitung von Uli Dachtler. Was diese 14 Sängerinnen und Sänger mit E-Piano Begleitung  von Uli Dachtler ohne weitere „Verstärkung“ an Stimmung und Schwingung in den Kirchenraum zauberten war einmalig! Und der lang anhaltende Beifall wurde mit einer Homnage an Wolke Kriwanek in Form des schwäbischen Songs „Guck,guck i han a UFO gsäääh…“belohnt.

Alles in allem ein rundum gelungener Wochenendausklang.

   
  
 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s