2016-02-03 Obergrenzen

Sie sind in aller Munde – #Obergrenzen 

Sie sollen etwas eindämmen, von dem man ahnt dass es sich nicht zahlenmäßig festlegen lässt….

Nach den #Obergrenzen für Flüchtlinge (nein ausdrücklich nicht für unsere Steuerflüchtlinge – diesen einzig wahren asozialen #Wirtschaftsflüchtlingen!) wird nun auch eine Obergrenze für Bargeldbezahlungen im Täglichen Leben diskutiert? Und es ist ein Treppenwitz der Finanzpolitik, dass ausgerechnet der Finanzminister der sich an einen Bargeldkoffer mit 100.000 Euro Parteispende nicht erinnern (will!) kann, genau diese Obergrenze fordert. Wir ahnen schon jetzt für wen und welche Geschäfte es Ausnahmen geben wird…..

Und dann ist da noch diese unselige #Obergrenze für Bargeld, Schmuck, und Vermögen oberhalb dessen die dänischen Grenzbeamten den Asylanten alles beschlagnahmen sollen… Wieso schießen mir dabei sofort die hässlichen Bilder der „Beschlagnahmeberge“ in den Konzentrationslagern der Nazis in den Kopf….? 

Es ist schon seltsam wofür „Obergrenzen“ gefordert und eingerichtet werden und wofür nicht. Und wie dabei #Mindeststandards der Menschenrechte und jeglicher Moral ausgehebelt werden….

Advertisements

3 Gedanken zu “2016-02-03 Obergrenzen

  1. Ja Werner, so hab ich das mal in einer diakonischen Einrichtung erlebt… Der Leiter der Schreinerei war nur bis 999 Euro zeichnungsberechtigt. Die notwendige Anschaffung einer CNC Maschine für Ca. 200.000 Euro wurde über 200 Rechnungen beglichen….
    Und das nennt man dann irgendwann „Abbau von Bürokratie“ …

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s