2016-02-11 Frau Nahles‘ Arbeitsgelegenheiten

Frau Nahles lässt mitteilen, dass ihr Ministerium weitere ca. 500 Mio Euro benötigt um für die „Flüchtlinge“  #Arbeitsgelegenheiten zu schaffen. (Konkretisierung erfolgte später: gemeint seien u.a. 1-Euro-Jobs)

Außerdem wolle man das Geld für diese Leistungen ja nicht den #Langzeitarbeitslosen „wegnehmen“ (Die AFD sollte sich für diese Steilvorlage bei Frau Nahles artig bedanken!)

Die Frage die sich mir stellt: Kann unsere „Arbeitsministerin“ noch zwischen #Arbeitsgelegenheiten  und „Gelegenheitsarbeiten“ unterscheiden?

Advertisements

Ein Gedanke zu “2016-02-11 Frau Nahles‘ Arbeitsgelegenheiten

  1. Interessant ist, dass das Geld für die Langzeitarbeitslosen, und denen, die zur dazugehören, aber aus der Statistik „ausgeschieden“ wurden, noch bis vor kurzem nicht zu beschaffen war. Es hätte, so die jetzige Regierung (Schäuble, Gabriel und Nahles!!!), nicht zu verantwortende Folgen für die Konjunktur und die Arbeitskosten in Deutschland. Nun gilt das auf einmal nicht mehr!
    Entweder wollen die uns ‚verarschen‘ oder die Herr- und Damschaften leiden an parzieller Amnesie.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s