09.11.2016 Gesellschaftliches Knalltrauma

Es gab in den vergangenen Jahrzehnten und Jahren genügend und unüberhörbare Warnschüsse was vor allem die Zukunft des „demokratischen Establishments“ weltweit betrifft. Diese selbsternannten Eliten haben allen demokratischen Enthusiasmus nach dem 2.Weltkrieg radikal entsagt und statt dessen der weltausbeuterischen Weltordnung der finanziellen, wirtschaftlichen und militärischen nachwachsenden „Eliten“ hingebungsvoll gehuldigt. Und irgendwann hat es dann immer öfter und immer lauter angefangen in diesen Ländern zu „knallen“. 

Aber wer einmal ein Knalltrauma miterlebt hat, der weiß, dass man unmittelbar danach sämtlichen Orientierungssinn verlieren kann. Das ist auch in all diesen Staaten zu beobachten, die diesem knall-lauten Populistentreiben erliegen.  Das Einzige was diesen nur mäßig legitimierten Demokratur-Herrschern eingefallen war ist das „weiter so“, „wie bisher und schon immer“, „yes we can“ Geschwafel verbunden mit hartnäckiger Untätigkeit und der Hoffnung auf die Demokratische Selbstheilung der Gesellschaften, die von ihnenndabei aber beständig mit politischer Jauche zugeschüttet werden.

Nein, Selbstheilung ist eine trügerische Hoffnung….das wissen gerade wir Deutschen aus Zeiten der Eeimarer Republik…. Solche erodierenden Vorgänge hinterlassen Narben und empfindliche Achillesfersen in einer ehemals gut gemeinten demokratischen Kultur. Und wenn man nicht aktiv für Ruhe und entsprechende vorbeugende Gegenmaßnahmen sorgt dann kann aus den stressig immer schneller aufeinanderfolgenden unüberhörbar lauten Schüssen zu den Knalltraumata, ein schmerzhaft erinnernder Tinnitus oder sogar Taubheit hinzukommen.

Und damit können nur wenige Menschen adäquat umgehen. Und diese Menschen sind international aber auch national gerade nirgends zu finden….

Der gefällige internationale Beifall von gefährlich populistischen Strömungen zum Wahlsieg von Donald Trump ist genau dieses Tinnitus-Hintergrundrauschen nach dem gefährlich lauten Knall.

2016-09-22 Erbsteuerrecht von (mit) Kretschmanns Gnaden

#Kretschmann Wird immer mehr zum innerparteilichen #Seehofer der Grünen.

Dass er ein charakterloser Vertreter des ultrakonservativen Flügels der Grünen ist  wundert niemand mehr. Aber das er so ausdauernd die Grundlinien der Bundespartei wie in der Asylpolitik und jetzt im Erbsteuerrecht überschreitet Das ist mehr als Provokation – und so wie die Partei wie ein dressierter Affe reagiert- einfach erschreckend.

Meine Prognose bleibt: es wird niemals ein rot-rot-grünes Bündnis auf Bundesebene geben solange Kretschmann als Kandidat für das Bundespräsidentenamt im Gespräch ist….

Kretschmann nähert sich in seinem barocken Regierungsstil mit Riesenschritten seinem Vorgänget Mappus an….

2014-06-14 Bundesanleihen mit „Negativzins“

Wenn vor 10 Jahren jemand prognostiziert hätte, dass für Bundesanleihen jemals „Gebühren“ in Form von „Negativzinsen“ fällig werden – man hätte ihn vermutlich für verrückt erklärt.

Das internationale System zeigt offen seine schizophrenes Fratze….

Und wir wollen immer noch nicht vertrauen….

Es wird höchste Zeit für eine „Arche“ für die Finanz-Sintflut die auf uns zukommt….

2016-05-20 Frage eines Nachbarn….

Ce qui se passe en France? – Was geschieht gerade in Frankreich?

Ce qui se passe à la France? -Was gescheht mit Frankreich?

Es sind erstaunlich wenig Berichte über die derzeitigen Vorgänge rund um die Proteste  in Frankreich zu sehen, hören und zu finden. Aber das was ich sehe, höre, finde….es beunruhigt mich zutiefst.

Ce qui se passe aux Français?

Aber? Die gleichen Fragen können auch uns gestellt werden…. Und vielleicht sollten wir uns einmal ganz selbstkritisch diesen bohrenden Fragen stellen:

Woher kommt unsere immense Steigerung des Steueraufkommens?

Worauf beruht unsere erdrückende Wirtschaftsmacht in Europa und darüber hinaus?

Was machen wir mit dieser Verantwortung?

Was geschieht gerade in Deutschland?

Was geschieht gerade mit diesem Deutschland?

Es ist dabei nicht erstaunlich, dass wir geradezu überschüttet werden mit widersprüchlichen Berichten über alles und jedes.Es ist viel zu sehen, hören und zu finden. Aber was ich auch sehe, höre, finde….es beunruhigt mich noch mehr.

Was geschieht gerade mit den „Deutschen“?

 

2016-05-08 neue Raubrittergesetze….

http://www.t-online.de/wirtschaft/id_77771582/verspaetete-steuererklaerung-soll-automatisch-25-euro-strafe-kosten.html

Die große Koalition ist sich mal wieder einig im Abzocken der Arbeitnehmer.

Wir, meine Frau und ich müssen aber Folgendes feststellen:

  1. Wir haben in der überzähligen Zahl meiner steuerpflichtigen Jahre unsere Steuererklärungen pünktlich abgegeben.
  2. Wir haben bislang 3 mal unsere Steuererklärung verspätet abgegeben und das hatte durchaus Gründe, die nicht nur in unserer Person lagen.
  3. Wir haben jedes Jahr (auch in den Jahren der verspäteten Abgabe) eine Erstattung erhalten  (von wenigen 100 DM/Euro bis zu mehreren Tausend Euros)

Das heißt wir haben dem Staat ständig ein zinsfreies Darlehen auf unsere, von ihm monatlich und systematisch zuviel vom Lohn automatisch abgezogenen Einkommensteuern gegeben. Und das in Zeiten, in denen wir u.a. vier Kinder großgezogen und in Ausbildung hatten, in Zeiten in denen meine Frau in damals unbezahlter Erziehungstätigkeit zu Hause gearbeitet hat (das zum in diesem Zusammenhang leidigen Thema „Muttertag“), in Zeiten in denen wir beide mäßig verdient haben, sowie in Zeiten, in denen wir dem Spitzensteuersatz unterlagen, in Zeiten in denen Frauenberufe deutlich unterbezahlt sind,in Zeiten in denen ich als Unternehmer für Lohn, Brot und Steuer von bis zu 40 Mitarbeitern gesorgt habe,  und in Zeiten in denen uns durch Rentenbetrügereien aller vorangegangener und jetziger  Regierungen auch noch die uns später zur Verfügung stehende Altersvorsorge massiv gefährdet wird…

Daher unsere Frage:

Wer sollte hier für was bestraft werden?

Die Bearbeitung der Steuererklärung durch die Finanzbehörden hat regelmäßig auch deutlich mehr Zeit in Anspruch genommen als im Gegenzug uns Steuerpflichtigen in der Regel zugestanden wird. Und aus Insiderkreisen weiß ich, dass auch die Auszahlung der Rückerstattungen regelmäßig so lange als möglich herausgezögert wird. Aber dafür sind nicht die ausführenden  Finanzamtsmitarbeiter verantwortlich zu machen sondern ein von oben herab erzwungenes, durch und durch ungerechtes und unzeitgemäßes Steuersystem.

Oder glaubt ihr etwa, dass auch nur einer der Beteiligten an den ganzen Offshore-Steueroasen-Briefkastenfirmen der vergangenen Jahrzehnte auch nur einen Euro für „verspätete“ Abgabe von Steuererklärungen zahlen wird? Nein ich kann bis hierhin und schon jetzt das Kichern der kriminellen Steuerfluchtgangs aus Panama, Macao, Liechtenstein, Luxemburg, Schweiz, u.s.w…. deutlich vernehmen…

Und die Politiker der Re-Gier-ungsparteien glauben wirklich noch, dass wir Vertrauen in ihr Handeln und Wirken haben und sie wieder und wieder wählen werden?

 

 

 

 

 

2016-01-24 Welt ohne Bargeld – John Cryan

  
Art. 73 Abs.4 des inzwischen immer mehr aus dem Blickwinkel geratenen Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland besagt:

Der Bund hat die ausschließliche Gesetzgebung über:

….

4. das Währungs-, Geld- und Münzwesen, Maße und Gewichte sowie die Zeitbestimmung

Den willkürlichen Umgang mit der Zeitbestimmung erleben wir nun seit 36 Jahren jedes Jahr aufs Neue mit den Sommerzeit-Verschiebungen. Ab dem Jahr 1982 als erkennbar wurde, dass diese Uhrenumstellungen nicht dem ursprünglich vorgeschobenen Zweck der Energieeinsparung sondern viel besser als Maßstab für die Manipulierbarkeit der Masse der Bevölkerung genutzt werden kann, habe ich auf diesen gesetzlichen Zusammenhang auch auf das Währungs- und Geldwesen hingewiesen. 

Nun erdreistet sich der derzeitige Chef der Deutschen Bank (der übrigens diese Woche einen Rekordverlust des „Geldhauses“ vermelden musste) John Cryan auf dem Weltwirtschaftsgipfel in Davos von einer „Welt ohne Bargeld“  innerhalb der nächsten zehn Jahre zu fabulieren. Wenn er sich damit mal nicht verrechnet….

Bemerkenswert ist aber dass nicht der „Bund“ die primär treibende Kraft bei solchen Überlegungen ist – sondern der temporäre Statthalter eines maroden und hochkriminellen Finanzinstitutes das in der nahe zurückliegenden Vergangenheit mehrfach wegen milliardenschweren Manipulationen des Finanzmarktes aufgefallen und zu Strafen verurteilt wurde. Aber wenn man bedenkt dass auf dem gleichen Podium die wegen illegaler Geschäfte ebenfalls Angeklagte IWF-Chefin  Christine Lagarde  und der Paypal Chef Dan Schulman saßen so bekommt dieses Treffen, wie übrigens dieser Weltwirtschaftsgipfel  überhaupt,  ein Flair von Familientreffen von Mafiaclans zur zukünftigen Aufteilung der lukrativen Geschäfte.Die gleichzeitige Einschliessung bzw partielle Ausschliessung staatlicher Institutionen bei diesen „Geschäften“ und deren Erlöse ist dabei deutlich zu erkennen und unübersehbar.

Und dann lese ich in der aktuellen ct‘ Nr3 2016 von den Möglichkeiten des massenhaften Kreditkartenbetrugs trotz Chip und PIN durch sogenannte „MacGyvers Karten dann wird das Ausmaß dieses weltumspannenden Kartells an Finanzbetrügern erahnbar.
Aber wie erkannte schon Bert Brecht vor vielen Jahren sehr zutreffend in der „Dreigroschen-Oper“ dass es viel effektiver ist eine Bank zu gründen als sie auszurauben…..

2016-01-15 Goldman Sachs

Wenn ich höre, dass Goldman Sachs in Amerika „freiwillig“ Vergleichszahlungen von 4,5 Mrd. US-Dollars akzeptiert um höheren „Strafzahlungen“ zu entgehen, dann weiß ich dass die Schmiergeschäfte die dafür verantwortlich waren sicher ein Vielfaches eingebracht haben. Kann die EU / Deutschland auf dieser Grundlage nicht auch ein Verfahren gegen diesen betrügerischen Finanzkonzern anstrengen? Das würde die „Glaubwürdigkeit“ des amerikanischen Vorgehens gegenüber VW vielleicht etwas „unterstützen“….